GrowH!

Ein Gesundheitsförderungsprogramm für Familien mit Grundschulkindern in Bremen Ost

Dieses Gesundheitsförderungsprogramm soll Bremer Familien darin unterstützen, gesundheitsförderliche Routinen für bspw. Ernährung, Bewegung oder Schlaf im Alltag zu etablieren und somit frühzeitig zu einer lebenslangen Gesundheit von Familien mit Kindern beitragen. In anderen Ländern hat sich dieses Programm bereits als erfolgreich erwiesen. Jedoch zeigt die Forschung, dass effektive Gesundheitsförderungsprogramme vielfach nicht ohne weiteres in einem neuen Kontext umzusetzen sind. Bevor das Programm nun auch in Bremen erprobt wird, wird es in Kooperation mit der Gesundheitswerkstatt Osterholz zunächst Eltern vorgestellt, um herauszufinden, welche Anpassungsschritte des Programms notwendig sind, um den Bedarfen von Familien in Bremen Ost zu entsprechen. Im Anschluss an diesen partizipativen Prozess mit der Zielgruppe soll das Programm im Rahmen einer Pilotstudie mit Grundschulkindern durchgeführt werden. Dabei ist vorgesehen, dass Gesundheitsfachkräfte von Bremer Grundschulen die Familien zu Hause besuchen und unter der Berücksichtigung der individuellen Bedürfnisse der Teilnehmenden zu Gesundheitsthemen beraten. Das Programm ist Teil des internationalen Forschungsverbundprojektes GrowH! – „Growing up healthy“.

 

Laufzeit

 

01.04.2021 – 31.03.2024

 

Kontakt

 

Projektleitung

Prof. Dr. Wolfgang Ahrens , Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie - BIPS

Projektkoordination

Marie Schepan , M.Sc, Leibniz-Institut für Präventionsforschung und Epidemiologie – BIPS

Kooperationspartner

Dirk Gansefort , Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V. (LVG&AFS) 

 

Förderer

Das Projekt wird Bundesministerium für Bildung und Forschung – BMBF finanziert

 

Weitere Infos zum Projekt finden Sie hier
https://www.growh.eu/